zur TTVN.de-Startseite
Joola Rangliste
my tischtennis
Bild vergrößern
Johanna Wiegand sicherte sich bei der Landesmeisterschaft der Jugend sowohl den Einzel-, als auch den Doppeltitel. (Foto: Helmut Walter)
29.01.18   Wiegand, Kreißl, Griesel und Lechtenbörger sind die neuen Landesmeister 2018

Am vergangenen Wochenende traf sich Niedersachsens Nachwuchs in Salzhemmendorf zu den Landesindividualmeisterschaften der Schülerinnen/Schüler  B und Jugend.

Unter der hervorragenden Durchführung des TSV Hachmühlen zeigten die jungen Athleten ihr spielerisches Können.

Bei den Schülerinnen B konnte sich Mia Griesel (TSV Lunestedt) gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen. Mit nur zwei verlorenen Sätzen setzte sie sich an die Spitze, gefolgt von Jana Schrieber (SV Emmerke) auf Platz zwei. Den dritten Platz belegten Faustyna Stefanska (TuS Horsten) und Celine Schrader (SV Emmerke). Bei den Schülern B siegte Justus Lechtenbörger (MTV Jever) im Finale gegen Sören Dreier (SuS Rechtsupweg) souverän mit 3:0 Sätzen. Janto Rohlfs (SuS Rechtsupweg) und Jakob Hesse (Torpedo Göttingen) ergatterten Bronze.

Bei den Mädchen stand Johanna Wiegand (Torpedo Göttingen) ganz oben auf dem Podest. In der gesamten Konkurrenz verlor sie einzig gegen Viola Blach (RSV Braunschweig) im Halbfinale einen Satz. Im Finale siegte sie gegen Sofia Stefanska (TuS Horsten) mit 3:0 Sätzen. Bronze teilten sich Viola Blach und Sophia Konradt (beide RSV Braunschweig). In der Jungenkonkurrenz holte sich Bjarne Kreißl (Torpedo Göttingen) im Finale mit 3:1 gegen Max Grote (SV Arminia Hannover) den Landestitel. Tammo Misera (Hannover 96) und Michael Khan Orhan (SCW Göttingen) erzielten Bronze. Wiegand und Kreißl sicherten sich mit dem Titel auch die Direktqualifikation zu den Deutschen Meisterschaften am 21. und 22. April in Berlin (BeTTV).

Landesmeister im Doppel bei den B Schülerinnen wurden Faustyna Stefanska und Hannah Detert (beide TuS Horsten) sowie bei den B Schülern Justus Lechtenbörger und Sören Dreier (MTV Jever/ SuS Rechtsupweg). In der Doppelkonkurrenz Mädchen gewannen Lara Roland und Johanna Wiegand (MTV Hattorf/ Torpedo Göttingen). Bei den Jungen konnten sich Dennis Rabaev und Tammo Misera (beide Hannover 96) durchsetzen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.





Bild vergrößern
Erster Schnuppermobileinsatz im neuen Jahr in Wahnbek (Foto: TTVN)
27.01.18   TTVN Schnuppermobil zum dritten Mal in der Grundschule Wahnbek

Am 17. Januar 2018 fand der erste TTVN-Schnuppermobil Einsatz in Wahnbek an dessen Grundschule statt.

Für die dritten und vierten Klassen der Grundschule bedeutete dies eine volle Stunde Tischtennis Erfahrungen sammeln. Zusammen mit Schnuppermobil Teamer Lukas Brinkop begrüßte die Vereinstrainerin Anne Ahlers-Bolting jeweils eine Klasse in der Halle.

Zu Beginn zeigte Lukas Brinkop die richtige Schlägerhaltung, bevor mit Schläger und Ball erste Ballgewöhnungsübungen durchgeführt wurden. An den Tischen konnten sich die Kinder im Anschluss austoben. Dabei waren es nicht nur herkömmliche Wettkampftische sondern auch Mini-/Midi- und Rundlauftische, die von den Kindern begeistert angenommen wurden. Highlight war wie immer der mitgebrachte Ballroboter, der in Sekundenschnelle die Bälle aus der Maschine feuert. Kinder und Lehrer waren sich einig, dass der Vormittag sehr viel Freude bereitet hat. Einige Stimmen zum Einsatz können Sie dem Zeitungsartikel der Nordwest-Zeitung entnehmen.

Im Anschluss an den Schnuppermobileinsatz soll Ende Januar eine mini-Meisterschaft im Verein ausgerichtet werden, bei der die Kinder ihr erlerntes Können unter Beweis stellen können.

Alle Infos zum TTVN-Schnuppermobil finden sich hier.





Bild vergrößern
26.01.18   DTTB sucht zum 15.2. einen/ eine Jugendbildungsreferenten/-in

Der deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) sucht für seine Jugendorganisation, die Deutsche Tischtennis-Jugend (DTTJ) zunächst befristet auf ein Jahr - eine Jugendbildungsreferentin/ einen Jugendreferenten.

Das Aufgabengebiet umfasst im Kern die weitere Abwicklung, Organisation, Durchführung und Auswertung des Projekts, in dessen Rahmen die Deutsche Tischtennis-Jugend (DTTJ) jungen Menschen mit erschwerten Zugangsbedingungen (Migrant/innen und Flüchtlinge, Mädchen/junge Frauen, bildungsferne Schichten, sozial Benachteiligte) den Einstieg zum Tischtennissport ermöglichen sowie jungen Engagierten ein Einsatzfeld mit einer interessanten Zielgruppe eröffnen möchte.


Die Vollzeitstelle (39 Stunden) ist befristet bis zum 31.12.2018 und gemäß E 9b TVÖD eingruppiert. Die Stelle wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) gefördert.

Die Stellenausschreibung mit allen Informationen finden Sie hier.





Bild vergrößern
Wildeshausen macht den Start: Die erste Regionalmeisterschaft des RTC findet in Wildeshausen statt.
25.01.18   Auftakt der RTC-Regionalmeisterschaft 2017/18 in Wildeshausen

Am Freitag findet die erste Regionalmeisterschaft des Rundlauf-Team Cups der Saison 2017/18 statt. Die Regionalmeisterschaften sind die zweite und finale Veranstaltungseben des RTC´s .

Hier treffen die Siegerteams der teilnehmenden Schulen aufeinander, um in der Jahrgangsstufe 3 und 4 ihre Meister auszuspielen. Als erster RTC-Standort wird Wildeshausen in dieser Saison die Hallentüren für dieses Spektakel öffnen. Bis Ende Mai finden weitere 24 Regionalmeisterschafen an den unterschiedlichen RTC-Standorten in ganz Niedersachsen statt.

 

Mit dabei ist auch immer das TTVN-Schnuppermobil, um neben den Wettkämpfen allen angereisten Kindern, Lehrern und Zuschauern ein buntes Rahmenprogramm zu bieten. Besonderes Highlight ist neben verschiedenen Tisch- und Schlägervarianten der Ballroboter, der den ganzen Vormittag über als Gegner zur Verfügung steht.

 

Die Teams jeder Jahrgangsstufe spielen nicht nur um den Titel des Regionalmeisters, sondern auch um einen der heiß begehrten I-Pong Tisch, die mit dem eigenen Mannschaftsfoto individualisiert werden und als Hauptgewinn zur Verfügung gestellt werden. Unterstützt wird der Rundlauf-Team-Cup wie im letzten Jahr durch die Sparkasse in Niedersachsen.

 

Bereits Freitagvormittag werden Sie erste Impressionen vor Ort auf der Facebook Seite des TTVN besichtigen können. Eine ausführliche Bildergalerie folgt nach der Veranstaltung auf der TTVN Homepage.





Bild vergrößern
Marian Jobmann schließt als Erster die Ausbildung zum Mini-Athleten Trainer ab.
25.01.18   Marian Jobmann schließt als Erster die Ausbildung zum mini-Athleten Trainer ab

Zwei Jahre ist es bereits her, dass der TTVN in der Nachwuchsförderung Neuland betreten hat, um mit dem TTVN Mini-Athleten Projekt in Kindertagesstätten schon die Jüngsten für unsere Sportart zu begeistern. Die Resonanz der Pilotprojektphase war so gut, dass der TTVN nun auch Vereins- und Stützpunkttrainer dazu ermutigen will, selber ein Mini-Athleten Projekt durchzuführen.

Das im August 2017 erstmals angebotene Ausbildungsmodul zum „Mini-Athleten-Trainer“ erfreute sich bereits einer großen Teilnehmerzahl. Marian Jobmann, Landesstützpunkttrainer von Hesel und Oldenburg sowie Vereinstrainer beim Hundsmühler TV, hat in einer Kindertagesstätte in Wardenburg/Tungeln ein eigenes Mini-Athleten Projekt durchgeführt und die Ausbildung zum Mini- Athleten–Trainer als Erster erfolgreich abgeschlossen.

 

Zu seinen Erfahrungen mit dem eigenen Mini-Athleten Projekt sagt der angehende Lehrer: „Dieser erste Durchgang hat meine Hoffnungen sowie meine Erwartungen an das Projekt gleichermaßen voll erfüllt! Die Kinder, sowie deren Eltern sind begeistert und alle Kinder haben nach den 12 Wochen im Kindergarten den Weg in die vom Verein neu geschaffene „Mini-Athleten Trainingsgruppe“ gefunden. Weder nach Mini-Meisterschaften, Mitmachtagen oder Schul-AGs hat ein so großer Anteil der Teilnehmer den Weg in unser Training gefunden! Wir wollen nun „expandieren“ und eine Kooperation mit einem weiteren Kindergarten durchführen!“


Marian Jobmann ist somit der erste „Mini-Athleten-Trainer“ in Niedersachsen, doch mit ihm haben weitere Vereinstrainer/ innen die Ausbildungsmodule absolviert und stehen bereits in den Startlöchern für ihr eigenes Kindergarten- oder Grundschulprojekt.


Der TTVN freut sich, weitere interessierte Trainer/innen zu der Mini-Athleten Ausbildung begrüßen zu können. Das nächste Ausbildungsmodul startet am 28.04.2018. Weitere Informationen zum Mini-Athleten Projekt finden Sie hier.





Bild vergrößern
15 Schülerinnen und Schüler nahmen in dieser Woche an der Schulsportassistenten-Ausbildung teil. (Foto: Dominik Hillmer)
25.01.18   15 Teilnehmer bei erster Schulsportassistenten-Ausbildung im neuen Jahr

In dieser Woche ließen sich erneut fünfzehn Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren zum Schulsportassistenten ausbilden.

Die Jugendlichen haben sowohl in theoretischen Themen die Grundlagen der Aufsichtspflicht, überfachlichen Angebote neben dem Training, als auch in praktischen Themen wie Balleimertraining, Technik, Wettkampfformen und Kleine Spiele einiges gelernt.

 

Das Referententeam des TTVN um Lehrgangsleitung Alexander Vogel legten dabei viel Wert darauf, dass die neuen Co-Trainer eine Gruppe anleiten können. Dazu mussten die Teilnehmer zum Lehrgangsende Teile einer Trainingseinheit gestalten und durchführen. Nun haben sie mit dem Erwerb des STARTTER-Zertifikats den ersten Schritt der C-Trainer Ausbildung absolviert. Darüber hinaus bittet der TTVN mit einem Anschreiben an die Schulen darum, die Ausbildung zum Schulsportassistenten im Zeugnis der Schüler zu vermerken.

 

Die nächste Ausbildung zum Schulsportassistenten findet vom 18. – 21.06.2018 in Hannover statt. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier.





Bild vergrößern
Einer der vier Standorte war in diesem Jahr Oldenburg. Dort konnten 21 Kindern den Landestrainern ihr Können zeigen. (Foto: Stamler)
25.01.18   1. Stufe der TTVN-Nachwuchssichtung ist beendet

Wie schon am 13.01 in Hannover und am 14.01 in Bremervörde, machte sich Landestrainer Oliver Stamler zusammen mit seinem Trainerteam auch am vergangenen Wochenende auf den Weg um nach jungen Talenten zu suchen.

Dieses Mal standen die beiden letzten Standorte Wolfenbüttel und Oldenburg auf dem Programm. „Es waren einige interessante Spieler dabei“, äußerte sich der Landestrainer nach den Veranstaltungen. In diesem Jahr war die Veranstaltungsserie mit über 80 Spielern erneut gut besucht und der Altersschnitt ist noch einmal nach unten gedrückt worden.

 

Die besten Spieler werden in den nächsten Tagen eine Einladung zur 2. Stufe bekommen, die am 24.02. in Osnabrück stattfinden wird. Sie wird aus zwei Trainingseinheiten und einem Turnier bestehen. Dabei wird es auch erstmals eine Mini-Gruppe aus den Jahrgängen 2010 und jünger geben, in der somit Athleten agieren die zwei Jahre jünger sind als der Rest der Gruppe.





Bild vergrößern
Heye Koepke hofft auf die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft der Jungen. (Foto: Helmut Walter)
24.01.18   Landesindividualmeisterschaften der Schüler B und Jugend

Am kommenden Wochenende steht in Salzhemmendorf mit der Landesindividualmeisterschaft der Schüler B und Jugend ein Kampf um Medaillen und um die Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft an.

Als Favoriten gelten Heye Koepke (TSV Lunestedt) im Jungen Einzel und Johanna Wiegand (Torpedo Göttingen) im Mädchen Einzel. Die Schüler/innen B Felder werden von Justus Lechtenbörger (MTV Jever) sowie von Mia Griesel (TSV Lunestedt) angeführt. Gespielt wird im Einzel in acht Vierergruppen mit anschließendem K.O. Feld, im Doppel wird direkt im K.O. Modus gespielt. Der Sieger und Siegerin der Jungen bzw. Mädchenkonkurrenz qualifizieren sich direkt für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die vom 21. - 22.04. in Berlin stattfindet.

 

Durchführer der Veranstaltung ist der TSV Hachmühlen von 1922 e.V.. Der Verein freut sich auf spannende Spiele und zahlreiche Zuschauer.

 

Die Ausschreibung sowie die Auslosung der Schüler B und Jugend finden Sie hier.





Bild vergrößern
Vom 17.08.2018 - 19.08.2018 finden in Düsseldorf die andro Kids Open statt. Ein internationales Tischtennis-Event für Kinder und Jugendliche aus ganz Europa. (Foto: Borussia Düsseldorf)
24.01.18   29. andro kids Open 2018 - Jetzt anmelden!

in diesem Sommer 2018 finden die 29. andro Kids Open vom 17.-19.08.2018 in der Leichtathletikhalle des Arena-Sportparks Düsseldorf statt. Diese Veranstaltung wurde 1988 erstmals durchgeführt und besteht somit schon seit bald drei Jahrzehnten.

Vom 17. bis 19. August kommen wieder rund 1.500 Jungen und Mädchen im Alter von 6-16 Jahren nach Düsseldorf, um am größten Tischtennis-Event für Kinder und Jugendliche in ganz Europa teilzunehmen.

 

Das Traditionsturnier überraschte im vergangenen Jahr mit vielen Neuerungen. Das neue Turniersystem "Doppel", die Trostrunden an den Haupttischen und die TTR-Relevanz wird auch in 2018 das Turnier gestalten.

 

Neben dem TT-Grand Prix mit Top-Spielern, 3 Tage großes Rahmenprogramm und Übernachtung in Turnhallen und ein Bundesliga Spiel von Borussia Düsseldorf wird es weitere Überraschungen geben.

 

Die wichtigsten Informationen der 29. KIDS OPEN im Überblick:

Termin: 17.-19.08.2018

Beginn: 10.00 Uhr am 17.08.2018, Ende ca. 16 Uhr am 19.08.2018

Veranstalter: Borussia Düsseldorf

Veranstaltungsort: Leichtathletikhalle Düsseldorf

Teilnahmeberechtigt: Jungen und Mädchen bis 16 Jahre (Jahrgänge 2002 + jünger)

Teilnehmerzahl: 1378 Teilnehmer (2017)

Anzahl Tische: 80 Tische

Preise: Sachpreise im Wert von € 15.000,-

Turnier: Einzel- und Doppelwettbewerb

Meldeschluss: 22.07.2018

 

Alle weiteren Informationen über Turnier, Anmeldung, Unterkunft, Anfahrt, etc. können Sie unserer Homepage www.kids-open.borussia-duesseldorf.com entnehmen. Einen kleinen Vorgeschmack zur Veranstaltung erhalten Sie mit diesem Video:

http://tv.borussia-duesseldorf.de/28-andro-kids-open-2017

 

Borussia Düsseldorf freut sich auf zahlreiche Anmeldungen aus dem niedersächsischen Gebiet!





Bild vergrößern
21.01.18   Jetzt bewerben: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

Commerzbank und DOSB zeichnen wieder 50 Vereine mit dem „Grünen Band“ aus.

Das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ geht in die nächste Runde! Auch 2018 werden wieder insgesamt 50 Vereine für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Auf die Vereine warten neben den Pokalen auch Förderprämien in Höhe von je 5.000 Euro. Vereine oder Vereinsabteilungen können sich über ihren Spitzenverband bis zum 31. März 2018 bewerben.

Nachhaltige Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Mit der Auszeichnung werden Sportvereine belohnt, die sich für konsequente Nachwuchsarbeit einsetzen und diese fördern. „Ein Erfolg im Breiten- und Leistungssport ist nur möglich, wenn Kinder und Jugendliche früh gefördert und unterstützt werden. Dabei ist es enorm wichtig, ein zielgerichtetes Training anzubieten sowie innovative Trainingsmöglichkeiten, die es den Sportlerinnen und Sportlern ermöglichen, sich bestmöglich zu entfalten. Vereine, die sich die Förderung von Nachwuchsleistungssportlern auf die Fahne geschrieben haben, sind beim ‚Grünen Band‘ genau richtig“, erklärt Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied.

Neue Jury-Mitglieder begleiten das „Grüne Band“ im neuen Jahr

Die 50 Sieger-Vereine werden im Herbst im feierlichen Rahmen bei verschiedenen Veranstaltungen in ganz Deutschland ausgezeichnet. Auch 2018 werden wieder Moritz Fürste, Hockey-Olympiasieger, und Sabine Spitz, Olympiasiegerin im Mountainbike, das Projekt als Botschafter begleiten und als Stargäste den jungen Nachwuchssportlern persönlich gratulieren.

Das „Grüne Band“ hat zwei neue Jury-Mitglieder, die auf Dr. Michael Vesper sowie Karin Augustin folgen. Ab sofort verstärken Veronika Rücker, neue Vorstandsvorsitzende des DOSB, und Elvira Menzer-Haasis, Präsidentin des Landessportverbands Baden-Württemberg, die fünfköpfige Runde. „Das ‚Grüne Band‘ würdigt nicht nur die erfolgreichen Nachwuchssportler eines Vereins, sondern auch all diejenigen, die im Hintergrund mitarbeiten und diese Leistungen erst möglich machen“, sagt die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker.

Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 31. März 2018. Alle Vereine, die sich in der Nachwuchsarbeit engagieren, sind aufgerufen, das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und sich zu bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen stehen, zusammen mit den für die Ausschreibung 2018 relevanten Informationen, hier zum Download bereit. Fotos zur redaktionellen Verwendung finden Sie unter: www.dasgrueneband.com

Das „Grüne Band“ im Internet: www.dasgrueneband.com und www.facebook.com/dasgrueneband .

Kontakt:
Das Grüne Band
Medien und Kommunikation
Deutsche Sport Marketing GmbH
Sandra Diefenbach
Telefon: +49 (0) 69 - 69 58 01 42
dasgrueneband@dosb.de

Commerzbank AG
Group Communications
Corporate Communications
Martin Bendrich
Telefon +49 (0) 69 – 136 237 19
martin.bendrich@commerzbank.com





Bild vergrößern
Die Teilnehmer der Nikolausaktion des SC Eintracht Elliehausen. (Foto: Paul Borrmann)
20.01.18   Nikolausaktion des SC Eintracht Elliehausen mit Flüchtlingen

Ein Jahr aktives Tischtennisspiel auf der Siekhöhe hat auch Auswirkungen auf die Ausrüstung (Schläger und Bälle).

Einige Schläger haben Bewohner beim Auszug von der Siekhöhe in eine neue Wohnung begleitet und Bälle sind Verbrauchsmaterial. Da die Möglichkeiten im Spielbetrieb auf der Siekhöhe dadurch stark eingeschränkt war, kam der Hilferuf von Gustavo Moreno Morales „was können wir da machen?“

Erstmalig hat uns der Tischtennis-Verband Niedersachsen im Dezember 2016 mit einer Grundausstattung unterstützt. Nach Rücksprache mit TTVN-Referent Vereinsservice Udo Sialino wurde ein neuer Antrag gestellt und es konnten kurzfristig ein Mini-Tisch, neue Schläger und Tischtennisbälle zur Verfügung gestellt werden.

Am 12. Dezember konnten 9 Gäste von der Siekhöhe in der Turnhalle der Regenbogenschule Elliehausen begrüßt werden und schnell wurden Doppel in der Kombination SCE/Siekhöhe ausgelost. Das Endspiel Ulrich Wolk/ Bashir Dartyan gegen Franz Nolte/ Avorat Hayrapetyan wurde erst im 5. Satz entschieden , das Nolte/Hayarapetyan knapp für sich entscheiden konnten.

Bashir (14 Jahre und ein TT-Neuling) hat grandios gespielt. Dritter bei dieser Veranstaltung wurden Sascha Pfahlert / Ali Mamaer. Die drei ersten bekamen natürlich einen Anerkennungspreis (gestiftet von Mitgliedern der TT-Sparte) und alle Mitspieler wurden mit einem Schokoladengruß bedacht.

Große Freude kam bei der Übergabe der Tischtenniskomponenten auf, und wir sind sicher, der Kreis der TT-Spieler auf der Siekhöhe wird zunehmend größer. Das wir auf dem richtigen Weg sind, habe ich Gustavos Aussage entnommen: „Paul, dass mit den gespendeten Tischtennistischen und eurer Unterstützung, das war eine tolle Idee und echte Hilfe“, da sind wir auf dem richtigen Weg! (Text: Paul Borrmann, SC Eintracht Elliehausen)





Bild vergrößern
18.01.18   Neu: Veränderte Qualifikation zur Landesindividualmeisterschaft Damen/Herren

Erstmals gibt es in dieser Saison für alle Spieler im TTVN die Möglichkeit, sich direkt für die Landesmeisterschaften der Damen und Herren zu qualifizieren.

Das geschieht bei einem offen ausgeschriebenen Qualifikationsturnier, das am Samstag, 03.02.2018, also am Vortag der Landesmeisterschaften, in Georgsmarienhütte ausgetragen wird.

Startberechtigt sind alle Spieler aus Niedersachsen, unabhängig von einer vorherigen Teilnahme oder Qualifikation an/bei Kreis- oder Bezirksmeisterschaften. Es ist wie ein offenes Turnier in der A-Klasse, bei dem sich die ersten Acht für die Landesmeisterschaften am nächsten Tag qualifizieren. Interessant könnte das sicherlich auch für alle sein, die gerne Turniere spielen, unabhängig davon, ob sie eine Chance zur Qualifikation haben oder nicht.

Alle weiteren Informationen zum Qualifikationsturnier können der Ausschreibung entnommen werden. Die Anmeldung erfolgt entweder online über myTischtennis.de oder mit Namen, Vornamen, Verein, Spielklasse und Geb.-Datum an: Jochen Dinglinger, E-Mail: j.dinglinger@t-online.de.





Bild vergrößern
Auch die motorische Entwicklung der Kinder, hier beim Sprintparcour, wird gesichtet. (Foto: Julien Jahn)
17.01.18   TTVN-Nachwuchssichtung: 55 Kinder nutzen Sichtung in Hannover und Bremervörde

Am vergangenen Wochenende fanden in Hannover (13.01.) und Bremervörde (14.01.) die ersten beiden Sichtungsmaßnahmen der niedersachsenweiten Tischtennis-Nachwuchssichtung statt.

Insgesamt 55 Kinder nutzten die Veranstaltungen um sich für die  2. Sichtungsstufe sowie weitere Fördermaßnahmen zu empfehlen. „Wir konnten bereits einige interessante Kinder entdecken und sind schon sehr gespannt auf die beiden weiteren Termine“, so der verantwortliche TTVN-Landestrainer Oliver Stamler.

Am kommenden Wochenende sind die TTVN-Trainer zu Gast in der Doppelturnhalle „Große Schule“ in Wolfenbüttel (20.01.) sowie in der Sporthalle der SG Schwarz-Weiß Oldenburg (21.01.). Eine Anmeldung ist für beide Termine noch möglich. Teilnehmen können Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2008 und jünger.
Impressionen von den ersten beiden Sichtungsmaßnahmen finden sich auf unserem Facebook-Profil.

Die offizielle Einladung mit allen relevanten Informationen zur Anmeldung sowie den Spielererfassungsbogen erhalten Sie hier.





Bild vergrößern
(Bild: myTischtennis.de)
15.01.18   click-TT und myTischtennis.de wachsen zusammen

Nun hat auch der TTVN den ersten Schritt des Zusammenwachsens von click-TT und myTischtennis vollzogen.  In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde der click-TT Ligenplan auf  myTischtennis.de umgeleitet.

Damit wollen wir unseren Service für unsere Vereine und Spieler weiter verbessern und Ihnen ein zeitgemäßes Design bieten. Details und Hintergründe zur Umstellung haben wir HIER zusammengefasst. Bitte beachten Sie, dass die Ergebniseingabe und alle administrativen Tätigkeiten (z.B. Spielberechtigungen, Wechsel) weiterhin über den Loginbereich von click-TT erfolgen.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis:
Die Anmeldung als Basisuser bei myTischtennis.de ist kostenlos. Sie ermöglicht bereits die Nutzung von Komfortfunktionen. Wer mehr möchte kann den kostenpflichtigen Premiumzugang zwei Monate kostenlos testen und sich dann entscheiden, ob ihm das Leistungspaket monatlich einen Euro wert ist.

Wir haben uns entschlossen jetzt umzusteigen, wohlwissend, dass es noch Einiges zu optimieren gibt. Es hat sich gezeigt, dass unsere lange Testphase leider nicht zur intensiven Erprobung des Systems geführt hat. Hier hilft offensichtlich nur der Einsatz im produktiven System weiter. Wenn Sie Vorschläge zur Optimierung haben, bitten wir diese per E-Mail an info@ttvn.de zu senden. Diese werden gesammelt, mit den Anregungen und Hinweisen anderer Landesverbände abgeglichen und dann nach und nach abgearbeitet.

Besten Dank für Ihre Unterstützung und viel Spaß mit dem "neuen" click-TT auf myTischtennis.de.





Bild vergrößern
Die TTVN-Teilnehmer des DTTB Futur Cups 2018. (Foto: Nebojsa Stevanov)
15.01.18   TTVN-Nachwuchs mit Silber und Bronze bei DTTB Future Cup

Ein erfolgreichen Jahresstart legte der TTVN-Nachwuchs am vergangenen Wochenende beim DTTB Future Cup in Bad Blankenburg (Thüringen) hin.

Die Schülerinnen um Denise Husung (Bovender SV), Lili-Emma Nau (SV Grün-Weiß Waggum), Faustyna Stefanska und Hannah Detert  (beide TuS Horsten) spielten sich souverän bis ins Finale, mussten sich hier aber der starken Mannschaft aus Baden-Württemberg mit 1:4 Punkten geschlagen geben.  Das TTVN-Schülerteam mit Dominik Blazek (VfL Westercelle), Laurin Struß (TV Sottrum), Anton Keding (MTV Engelbostel-Schulenburg) und Simon Penniggers (SV Olympia Laxten) sicherte sich im kleinen Finale gegen Team Hessen Platz 3. Zuvor waren die Schüler im Halbfinale an Baden-Württemberg mit 2:3 Punkten knapp gescheitert. Den Titel in der Schülerkonkurrenz holte sich die Mannschaft aus Bayern.

TTVN-Landestrainer Nebojsa Stevanov zeigt sich mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden: „Alle acht Starter besitzen viel Potenzial. Das haben sie beim Turnier eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nur Baden-Württemberg war an diesem Tag für unsere beiden Teams einfach zu stark“.

Insgesamt gingen 14 Schülerinnen- und 15 Schülermannschaften der Jahrgänge 2006 und jünger aus 15 Landesverbänden ins Rennen um den ersten Titel im Nachwuchsbereich des noch jungen Jahres 2018.

Alle Ergebnisse finden sich hier.





Bild vergrößern
Die niedersächsischen Teilnehmer der 1. Talentsichtungsstufe des DTTB. (Foto:Oliver Stamler)
11.01.18   Acht TTVN-Athleten bei DTTB Talentsichtung 1. Stufe

Zum Jahresauftakt lud der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) vom 4.-7. Januar 2018 zur ersten Talentsichtungsstufe für den Bereich Nord nach Sangerhausen ein. Gastgeber war in diesem Jahr der Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt.

31 Nachwuchsathleten/innen im Alter von acht bis zehn Jahren aus den acht Landesfachverbänden des „Nordens“ nahmen an der Regionalsichtung 2018 teil. Aus Niedersachsen wurden Amy Judge (VfL Osnabrück), Veronica Meyer (TTC Haßbergen), Marie-Christin Jentsch (MTV Hattorf), Maja Kloke (TuSpo Drüber), Timo Shin (Hannover 96), Filip Kalinowski (TV Wellingholzhausen), Noah Taylor Mannig (SV Bad Laer) und Enno Ziesler (VfL Westercelle) nominiert.

Unter der Leitung des ehemaligen Bundestrainers Ronald Raue sowie den verantwortlichen Trainern der jeweiligen Landesfachverbände – Oliver Stamler für den TTVN – wurde an den vier Lehrgangstagen gemeinsam trainiert und ein Wettkampf ausgetragen. Wie bereits im vergangenen  Jahr konnte sich Timo Shin erneut in Szene setzen und frühzeitig ein Ticket für die 2. Talentsichtungsstufe vom 22.-25. März in Düsseldorf sichern. „Für unsere weiteren Athleten, die sich ebenfalls super präsentiert haben, heißt es nun abwarten und Daumen drücken“, so Stamler. Die Nominierung zur 2. Stufe erfolgt anhand der Trainings- und Wettkampfeindrücke im Anschluss an alle vier Regionalsichtungen voraussichtlich Ende Februar.





Bild vergrößern
Am 14.01.2018 ist es wieder soweit, die deutschen Pokalmeisterschaften der Damen werden zum vierten Mal in Folge in Hannover ausgetragen.
11.01.18   LOTTO Final Four der Damen erstmals im Livestreaming

Vier Mal Pokalfinale - vier Mal feierte am Ende der ttc berlin eastside.

In der Swiss Life Hall in Hannover will das Team um Petrissa Solja und Shan Xiaona wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen. Im Halbfinale wartet jedoch mit Bingen/Münster-Sarmsheim der Endspielgegner des Vorjahres und amtierende Herbstmeister der Damen-Bundesliga. Im zweiten Halbfinale kämpfen das Überraschungsteam aus Langstadt und Bad Driburg um das Endspielticket. Das Final Four beginnt am Sonntag um 10 Uhr, erstmals wird es auch einen Livestream auf Sportdeutschland.TV geben. Sowohl das Halbfinale zwischen Berlin und Bingen als auch das Finale werden bei Sportdeutschland.TV, auf www.tischtennis.de und der Facebook-Fanpage "Tischtennis in Deutschland" zu sehen sein. 

Tickets ab 4 Euro
Tickets für den hochkarätigen Leckerbissen gibt es im Vorverkauf für 8,- Euro. Jugendliche zahlen 4,- Euro, Rentner und Schwerbehinderte 6,- Euro. Wer an der Tageskasse kauft, zahlt einen Aufschlag in Höhe von 2,- Euro auf die Vorverkaufspreise. Einen besonderen Rabatt gibt es für Gruppen: Wer zehn Karten bestellt, die auch aus den drei Kategorien zusammengesetzt sein können, zahlt nur acht. 

Weitere Infos auch auf www.tischtennis.de/ligen/damen-pokal.html
 
HALBFINALE ab 10 Uhr

TTG Bingen/Münster-Sarmsheim - ttc berlin eastside Tisch 1 (Livestream)
TuS Bad Driburg - TSV 1909 Langstadt Tisch 2

FINALE ab 13.30 Uhr Tisch 1 (Livestream)

BEGINN
10.00 Uhr (Einlass ab 9 Uhr)

AUSTRAGUNGSORT
Swiss Life Hall
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg
30169 Hannover

WAS KOSTEN DIE TICKETS?
Erwachsene
Vorverkauf: Erwachsene 8,- Euro - Tageskasse: 10,- Euro
Rentner und Schwerbehinderte
Vorverkauf 6,- Euro - Tageskasse 8,- Euro
Jugendliche  
Vorverkauf 4,- Euro - Tageskasse 6,- Euro
Gruppenangebot
10 Tickets zum Preis von 8 (auch gemischte Kategorien)

WO GIBT ES TICKETS?
Online Vorverkauf www.tms-tischtennis.de

Vorverkaufsstellen Niedersaschsen
TMS-TT- Shop, Weidendamm 41, 30167 Hannover, Tel.: 0511-716820
TT-2000 T. Förster, Liebigstraße 5, 30163 Hannover, Tel.: 0511-8993858
Sportwerk GmbH, Senkingstraße 27, 31137 Hildesheim, Tel.: 05121-2060251





Bild vergrößern
Die Teilnehmer des Trainingslagers in Bratislava (Foto: Felix Malich)
11.01.18   Internationaler Tischtennisauftakt für Nachwuchs in Slowakei und Ungarn

Auf die drei TTVN-Nachwuchsasse Denise Husung (Bovender SV),  Sören Dreier (SuS Rechtsupweg) und Laurin Struß (TV Sottrum) wartete zu Jahresbeginn ein ereignisreicher Tischtennisauftakt.

Gemeinsam mit den beiden TTVN-Trainern Christiane Praedel und Felix Malich ging es nach Bratislava (Slowakei) zu einem internationalen Lehrgang. Vom 2. bis 4. Januar trainierten die drei vor Ort zusammen mit slowakischen und weißrussischen Athleten und nahmen im Anschluss von 5. bis 7. Januar an einem Nachwuchsturnier für B und C Schüler in Budapest teil.

„Für uns ist dieser jährlich stattfindende Austausch sehr wichtig. Unser Nachwuchs kann wichtige internationale Erfahrung im Training und Wettkampf sammeln. Denis, Sören und Laurin haben viele gespielt und gut trainiert. Wir sind sehr zufrieden“, berichtet TTVN-Landestrainerin Praedel.





Bild vergrößern
Jetzt noch anmelden: Alle Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2008 und jünger können an der niedersachsenweiten Nachwuchssichtung teilnehmen. (Foto: Daniel Heise)
09.01.18   Niedersachsenweite Nachwuchssichtung: Auftakt am 13. Januar in Hannover

Am kommenden Sonnabend, den 13. Januar ist es soweit: Dann fällt in Hannover der Startschuss für Niedersachsens größte Tischtennis-Sichtungsmaßnahme.

An insgesamt vier Terminen Mitte Januar und unterschiedlichen Standorten können sich Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2008 und jünger für die  2. Stufe der Nachwuchssichtung sowie weitere Fördermaßnahmen empfehlen. „Die Kinder müssen noch keine Wettkampferfahrungen haben. Sie sollten lediglich die Grundformen des Umgangs mit Schläger und Ball beherrschen, also z.B. Balancieren, Tippen oder Prellen können“, erklärt TTVN-Landestrainer Oliver Stamler. „Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Vereine ihren Talenten die Teilnahme an der 1. Stufe der Nachwuchssichtung ermöglichen“, so der Leiter der Sichtungsmaßnahme weiter.

Die Veranstaltungen finden jeweils von 10:00-14:00 Uhr an den folgenden Terminen statt. Die Anreise und Anmeldung erfolgt jeweils ab 9:30 Uhr.

  • Samstag, 13.01.2018, Akademie des Sports, Hannover
  • Sonntag, 14.01.2018, Sporthalle Birkenweg, Bremervörde
  • Samstag, 20.01.2018, Doppelturnhalle „Große Schule“ Wolfenbüttel
  • Sonntag, 21.01.2018, Sporthalle Schwarz-Weiß Oldenburg

Die offizielle Einladung mit allen relevanten Informationen zur Anmeldung sowie den Spielererfassungsbogen erhalten Sie hier.

Ansprechpartner:
Oliver Stamler
TTVN-Landestrainer
Tel.: 0511/98194-11
E-Mail: stamler@ttvn.de





Bild vergrößern
TTVN-Race gegen den "Neujahrskater": TuS Altwarmbüchen eröffnet die neue Saison. (Foto: Markus Rinne)
09.01.18   TuS Altwarmbüchen startet als erster Verein in die neue TTVN-Race Saison

Den Neujahrstag gemütlich auf dem Sofa verbringen und sich von der Silvesternacht erholen? Weit gefehlt bei der Tischtennisabteilung des TuS Altwarmbüchen.

Am 1. Januar 2018 um 14:30 Uhr und um 18:00 Uhr fiel der Startschuss für die ersten beiden TTVN-Races powered by JOOLA im neuen Jahr. „Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. Das konnte man auch bei den Teilnehmern sehen. Die Stimmung war super und alle sind heiß auf die Saison“, berichtet Turnierausrichter Markus Rinne.

In beiden Races siegte Michael Golinski vom TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf (Harburg-Land). Lediglich Marvin Kroell (TuS Altwarmbüchen) im ersten und David Gröger (FC Schwalbe Döhren) im zweiten Race konnten Golinski bezwingen.

Der TuS Altwarmbüchen, der in der vergangenen Saison 60 Races ausgerichtet hat, gibt auch zu Jahresbeginn wieder kräftig Gas. Allein im Januar sollen neun Turniere stattfinden. Doch auch die „Konkurrenz“ schläft nicht. Immerhin warten auf die drei Vereine mit den am meisten durchgeführten Races attraktive Preise (1. Preis: ITTF JOOLA-Tisch 3000-SC, 2. Preis: JOOLA-Gutschein 250 €, 3. Preis: JOOLA-Gutschein 100 €). So meldeten in der ersten Januarwoche bereits 12 Vereine insgesamt 56 Races für die neue Spielzeit an.

Machen auch Sie mit! Durch das besondere Spielsystem und die begrenzte Teilnehmerzahl (9-16 Spieler) stellt die Serie eine ideale Ergänzung zum Vereinstraining dar. Zudem lässt sich die Vereinskasse durch die Teilnehmergebühr von fünf Euro aufbessern. Die Turniere können mit minimaler Vorlaufzeit und ohne großen Aufwand beliebig oft ausgerichtet werden. Voraussetzung ist die Bereitstellung von mindestens 5 Tischen (maximal 8).

Weitere Informationen rund um die Turnierserie im TTVN finden sich hier.





Bild vergrößern
07.01.18   Zelluloid-Bälle verlieren Zulassung

In der neusten Ball-Zulassungsliste der ITTF, die nun veröffentlicht wurde, gibt es einige kleine Überraschungen: So laufen die Zulassungen einiger 3-Stern-Zelluloid-Bälle bereits zum 30.06.2018 aus - darunter z. B. der von andro, Donic, Gewo, Nittaku Premium, Schildkröt, Stiga, TSP. Interessanterweise läuft aber auch die Zulassung für den Joola Super-P (also den Plastikball) aus.

Die aktuelle Liste als PDF gibt es hier: 
https://d3mjm6zw6cr45s.cloudfront.net/…/12/Balls_2018_01.pdf





Bild vergrößern
07.01.18   mini-Meisterschaften in Vieneburg

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Goslar-Vienenburg zumindest einen Tag lang die Größten.

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Goslar-Vienenburg zumindest einen Tag lang die Größten.

Am Samstag den 20.01.2018 um 10.00 Uhr wird unter der Regie der Tischtennisabteilung des MTV Vienenburg in der Kaiserstr.27 in Vienenburg (Grundschulhalle) der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt.

Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.
Bundesweit wird die Aktion von der Tischtennisfirma DONIC und dem Versicherungskonzern ARAG unterstützt.
In Vienenburg wird der Entscheid darüber hinaus von der Grundschule gefördert.

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt der MTV Vienenburg gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2018. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.





Home    Kontakt    Sitemap    Impressum
     RSS